isifo-home
Ziele
Subjektorient.
Mitglieder
Partner
Buchreihe

Tagung 2018

isifo hat am 1.-2. März 2018 zusammen mit dem Deutschen Jugendinstitut (DJI) in München eine Tagung zur soziologischen Lebensführungsforschung durchgeführt

Transformation alltäglicher Lebensführung.
Konzeptionelle und zeitdiagnostische Fragen.

Ziele der Tagung:

Der Begriff der Lebensführung hat gerade wieder Konjunktur. Und auch die soziologische Zeitdiagnose hat an der Lebensführung Gefallen gefunden. Es sieht so aus, als würde die Frage danach, wie man sein Leben unter den gegebenen Bedingungen führen kann und soll, viele umtreiben. Dabei ist allerdings nicht immer klar, was genau hinter dem Begriff der Lebensführung steckt.

Mit der „Alltäglichen Lebensführung“ liegt seit den späten 80er Jahren ein Konzept vor, das Gesellschaft aus ihrem Alltag heraus begreift und den Blick darauf richtet, wie Personen diesen Alltag unter den jeweiligen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen organisieren. Diese Rahmenbedingungen verändern sich jedoch derzeit rasant: der Druck in der Erwerbs- und Care-Arbeit macht krank, Teilhabechancen polarisieren sich, sozialstaatliche Institutionen werden umgebaut, neue Technologien bestimmen den Alltag – und nicht zuletzt spielen neue Ungleichheiten in einer vernetzten Welt sowie Fragen der Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle.

Die Tagung zieht eine Bilanz zur bisherigen Lebensführungsforschung und stellt die Frage, was in diesem rasanten sozialen Wandel mit der „alltäglichen Lebensführung“ geschieht. Dabei fragen wir zum einen danach, ob Umbauten des Konzepts notwendig werden, aber auch, worin die heuristischen Stärken liegen. Zum anderen fragen wir, wie sich „alltägliche Lebensführung“ empirisch verändert, auf welche Weise sie gelingen und unter welchen Umständen das Arrangement zerbrechen kann.

Kurzbericht zur Tagung auf der Seite des DJI: hier

Tagung Lebensführung ISIFO-DJI März 2013

v. links: Georg Jochum, Wolfgang Dunkel, Vicki Täubig, Ernst Schraube, Helga, Zeiher, Ingo Matuschek, G. Günter Voß, Karin Jurczyk, Margit Weihrich, Alma Demszky, Beate Littig, Irene Götz, Benjamin Görgen ?, Petra Schweiger, Niklas A. Chimirri.
Foto: Susanne John/DJI

Präsentationen und/oder Kurztexte zu den einzelnen Beiträgen stehen im Folgenden mit den angegebenen links zur Verfügung (Reihenfolge des Tagungsgramms).

(Die rechtliche und inhaltliche Verantwortung für die Präsentationen und/oder Texte liegt allein bei den genannten Autorinnen und Autoren; sie haben die Veröffentlichung ihrer Materialien genehmigt)

  • G. Günter Voß (ISIFO)
    Alltägliche Lebensführung - ein Konzept
    download

  • Margit Weihrich (ISIFO, Universität Augsburg)
    Intro zur Tagung
    download

  • Karin Jurczyk (Deutsches Jugendinstitut München)
    Familiale Lebensführung – Verschränkung individueller Lebensführungen
    download

  • Norbert Huchler (ISIFO, ISF München)
    „Gemeinschaftliche Lebensführung“ – neue Implikationen für die Lebensführungsforschung?
    download

  • Angela Wernberger (Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen)
    Sozialisation und Lebensführung – Überlegungen zur konzeptionellen Weiterentwicklung

    download PPT download Text

  • Helga Zeiher (Berlin)
    Wie entsteht alltägliche Lebensführung heute? Ein Forschungsansatz zu Zeit in der Handlungsgenese
    download

  • Nils Kumkar, Stefan  Holubek (Universität Bremen)
    Investive Statusarbeit als Lebensführungsmodus in den deutschen Mittelschichten?

    download

  • Wolfgang Dunkel (ISIFO, ISF München)
    Der Altersübergang von der Erwerbsarbeit in die Rente unter der Perspektive der Transformation alltäglicher Lebensführung
    download

  • Irene Götz, Petra Schweiger (Ludwig-Maximilians-Universität München)
    Alltägliche Lebensführung im Alter – wie Frauen sich im prekären Ruhestand aktivieren

    download

  • Thomas Birken (ISIFO, Verein Stadtteilarbeit München), Helga Pelizäus-Hoffmeister (ISIFO, Universität der Bundeswehr München)
    Selbstbestimmte Lebensführung im Alter – Zwiespältigkeit erfolgreicher Strategien zur Bewältigung des Alltag
    download

  • Georg Jochum (ISIFO, Technische Universität München)
    Auf dem Weg zur nachhaltigen Lebensführung? Zum Wandel des Naturverhältnisses des Subjekts
    download

  • Matthias Grundmann, Benjamin Görgen (Universität Münster)
    Nachhaltige Lebensführung in gemeinschaftlichen Wohnprojekten: eine Exploration
    download

  • Beate Littig (Institut für Höhere Studien Wien)
    Lebensführung revisited. Zur Aktualisierung eines Konzepts im Kontext der sozial-ökologischen Transformationsforschung
    download

  • Ingo Matuschek (Universität Duisburg-Essen)
    Zur Transformation des Zeitbezugs Alltäglicher Lebensführung
    download


  • Alma Demszky (ISIFO, Esterhazy Károly University Campus Gyöngyös, Ungarn)
    Lebensführung virtuell? Wie Smartphone und Internet den Alltag koordinieren
    download
  • Ernst Schraube (Roskilde University, Dänemark)
    Wie verändert die Digitalisierung die Praxis des Lernens und der alltäglichen Lebensführung?
    download
  • Leonor Javiera Quinteros Ochoa (Universidad Arturo Prat Iquique, Chile)
    Familiäre Lebensführung im Exil
    download
  • Vicki Täubig (Universität Siegen)
    Das Konzept alltäglicher Lebensführung in der Forschung zu Migration und Flucht
    download